Unterwegs in König Friedrichs Jagdrevier

 

Wandern und entdecken: Spurensuche in adligen Jagdgründen

Wein, Wälder, Weiden – am Rande des Strombergs ließ es sich Friedrich I. von Württemberg schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts gut gehen. Die Sommerresidenz bezog der Hofstaat im Schloss in Freudental und die nahen Wälder wurden zum Schauplatz der adligen Jagdlust. Im Winkel zwischen Bönnigheim und Freudental sind immer noch Zeugnisse der damaligen Zeit zu sehen. Auf dieser kleinen Rundwanderung über alte und neue Wege finden wir Echos der württembergischen Geschichte, lernen Episoden von Adel, Jagd, Waldnutzung und Siedlungsgeschichte kennen. Machen Sie sich mit Meike Junginger auf zur Spurensuche.

Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.

 

 

Öffentliche Führungen 2020:
Sonntag, 5. April


Start: 14 Uhr, Wanderparkplatz "Krappenberg" an der K 163/L 1106
Dauer: ca. 3 h
Strecke: 8 km
Höhenunterschied: 120 m

kostenlos

Anmeldung erforderlich! :

Meike Junginger

Tel.: 07143-21668

meike.junginger@web.de