Bönnigheimer Viertele

Bönnigheimer Viertele

Wein- und Stadtgeschichten

 

Im Jahr 793 wird Bönnigheim mit seinen umliegenden Weinbergen erstmals im Lorscher Codex erwähnt. Der Weinbau, als das älteste Handwerk, ernährte viele Familien und verhalf manchen sogar zu Reichtum. So auch der bedeutenden Bönnigheimer Familie Meurer. Zahlreiche Besitztürmer konnten sie ihr eigen nennen. Bürgermeister und Amtmänner kamen aus der Familie hervor. Die Abhängigkeit vom Weinbau barg jedoch auch einige Risiken.

Kommen Sie mit und erfahren Sie bei dieser kostümierten Führung vieles über die Geschichte des Weinbaus. Mike Etzel und Eva Wöhr versogen Sie unterwegs nicht nur mit Lustigem, Kuriosem und Wissenswertem, sondern auch mit einem ganz besonderen Viertele.

 

Öffentliche Führungen 2019:

Freitag, 29. März

Freitag, 08. November

Treffpunkt: 18 Uhr am Vinothek

Dauer: ca. 1,5 Stunden

Preis pro Person: € 12,50 inkl. Secco, , 4er Weine und Erinnerungsglas

 

Anmeldung erforderlich unter: 07143-88770